Vergleiche - Fake-news - Am ARSCH der Vernunft - das Gehirngulasch

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ereignisse
Die Gründe für einen systematischen Vergleich liegen darüber hinaus vor allem in der Darstellung von Unbekanntem und der Hervorhebung bestimmter Spezifika bzw. Anomalien. Obschon sie die wissenschaftliche Begrifflichkeit ad absurdum zu führen scheint, ist damit auch die sprichwörtliche Unvergleichbarkeit von Äpfeln und Birnen entkräftet, da bereits deren bloße Gegenüberstellung eine auf konkrete Besonderheiten abzielende vergleichende Methode repräsentiert.osigkeit und Aussichtslosigkeit. Allgemein dient der Vergleich in sozial- und politikwissenschaftlichen Disziplin.Allgemein dient der Vergleich in sozial- und politikwissenschaftlichen Diszipline

powered by:
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
































Flag Counter